Die beste fettarme Alternative zu Griechischem Joghurt: Skyr

fettarme Alternative zu Griechischem Joghurt
Nicht nur Miranda Kerr und Karlie Kloss schwören darauf – Skyr! Warum der Wunder-Quark aus Island so gesund ist.

Ich liebe Griechischen Joghurt. Die festere Konsistenz und der etwas bittere Geschmack sind so bei keinem anderen Joghurt zu finden. Zusammen mit Walnüssen und Honig könnte ich diese Kombi den ganzen Tag essen, aber leider gibt es hier in Deutschland nur Griechischen Joghurt mit 10% Fettanteil. Deswegen suche ich jetzt schon seit einer gefühlten Ewigkeit nach fettarmen Griechischen Joghurt – solche Varianten gehören in den USA zum Standardsortiment einer gesunden Ernährung und man kann ihn an jeder Ecke bekommen. Bisher habe ich deshalb meist etwas Magerquark mit Milch gemischt um zumindest eine ähnliche Festigkeit zu bekommen. Das konnte mich aber irgendwie nie ganz überzeugen. Jetzt aber ist meine Suche endlich beendet!

Protein-Booster mit wenig Fett

Die beste fettarme Alternative zu Griechischem Joghurt stand auf einmal im Rewe vor mir: Skyr! Von diesem isländischen Molkereiprodukt hatte ich schon gelesen, aber es leider noch nie in Deutschland entdeckt. Karlie Kloss, Miranda Kerr und so einige andere Bekanntheiten schwärmen schon lange von dem dickflüssigen Joghurt, denn er hat einen geringen Fettgehalt (0,2%) und dafür viel Protein (11%) – also genau die richtige Verteilung! Dabei schmeckt er mindestens genauso gut wie Griechischer Joghurt und auch von der Konsistenz kann er locker mithalten, auch wenn sie dem Quark noch etwas ähnlicher ist. Als wäre das nicht schon genug, steckt in dem „Island-Quark“ auch noch eine große Portion Kalzium, das für gesunde Knochen sorgt. In Island wird das ursprüngliche Wikinger-Produkt traditionell mit Blaubeeren gegessen, aber man kann dabei natürlich seiner Fantasie freien Lauf lassen. Mit anderen Früchten, Müsli oder – ganz dem Griechischen Joghurt nachempfunden – mit Walnüssen und Honig, schmeckt er genauso lecker!

Sonnenblumenkerne statt Walnüsse

Übrigens: wem auf lange Zeit Walnüsse zu teuer sind, empfehle ich Sonnenblumenkerne als günstigere Alternative. Außerdem esse ich meinen Protein-Bootster lieber mit Agavendicksaft als mit Honig. Aber ganz egal welche Varianten man sich einfallen lässt – für mich ist diese fettarme Alternative zu Griechischem Joghurt definitiv zu meiner neuen Ersatz-Liebe geworden!
Hier könnt ihr euch noch weiter über Skyr informieren.
Wollt ihr auch bei anderen Produkten im Alltag Kalorien sparen? In diesem Beitrag habe ich ein paar Lifehacks für euch zusammengestellt!

Habt ihr Skyr schon probiert? Wie schmeckt er euch?

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.