Hamburger neu interpretiert: So werden Burger glutenfrei und gesund!

Burger glutenfrei

Burger liebt jeder. Das saftige Fleisch zusammen mit einer guten Sauce und dem knackigem Salat sind einfach ein Traum! Leider sind Burger aber auch der Inbegriff von ungesundem Fast-Food. Durch die Burger-Buns (also die Burger-Brötchen) sind sie außerdem für alle, die auf Gluten verzichten müssen oder wollen, leider auch tabu – aber natürlich gibt es genug Alternativen wie man den guten alten Burger glutenfrei und kalorienärmer machen kann! Mein Lieblingsrezept ist der Karotten-Bun-Burger – perfekt für alle, die sich gesund ernähren wollen oder einfach ein bisschen Abwechslung in altbekannte Gerichte bringen möchten! Statt Burger-Buns aus Weizen werden nämlich ganz einfach Buns aus Karotten gemacht, die dem ganzen Gericht sogar noch eine extra Portion Saftigkeit verleihen – damit sind die Burger glutenfrei. Das Rezept braucht nicht viele Zutaten, allerdings ist für alle die keine Küchenmaschine besitzen etwas Raspelarbeit angesagt. Den Aufwand ist der Karotten-Bun-Burger aber allemal wert! Wer es lieber bequemer hat und sich gerne eine Küchenmaschine zulegen möchte, der sollte einmal hier vorbeischauen. Ihr erfahrt auf dieser Plattform alles, was man beim Kauf einer Küchenmaschine beachten sollte. Besonders nützlich finde ich die übersichtliche Vergleichstabelle!

Burger-Buns können ganz leicht ersetzt werden

Wer eine umkompliziertere Variante bevorzugt, hat aber auch noch viele weitere Möglichkeiten den Burger-Bun zu ersetzen. Zum Beispiel geht das Ganze auch mit Ananasscheiben (direkt aus der Dose), großen Portobello-Pilzen (vorher den Stiel abschneiden, mit Öl einreiben und im Backofen bei 200Grad 10 Minuten backen), Avocadohälften (das Fluchtfleisch im Ganzen vorsichtig mit dem Löffel aus der Schale heben) oder mit gegrillten Auberginenscheiben (in Scheiben schneiden und auf dem Grill oder in der Pfanne anbraten). Aber jetzt ran an die Burger!

Habt ihr schon einmal einen glutenfreien Burger ganz aus Gemüse probiert?

Karotten-Bun-Burger
Write a review
Print
Für die Buns
  1. - 4 große Karotten
  2. - 3 Eier
  3. - Salz, Pfeffer, Curry
  4. - (ggf. etwas glutenfreies Mehl)
Für den Belag
  1. - Salat
  2. - 1 große Tomate
  3. - 1 Gurke
  4. - 1 Zwiebel
  5. - Scheibenkäse
  6. - 500g Rinder-Hackfleisch
  7. - Burgersauce nach Wahl
Instructions
  1. Karotten raspeln und mit Eiern, Schnittlauch, Salz, Pfeffer und Curry mischen.
  2. Den "Teig" zu Burger-Buns formen und in einer Pfanne mit Öl anbraten.
  3. Damit der Teig etwas fester wird, kann ggf. etwas glutenfreies Mehl dazugegeben werden.
  4. Salat waschen.
  5. Tomaten und Gurken kleinschneiden.
  6. Hackfleisch mit Salz und Pfeffer würzen, zu Pattys formen und braten.
  7. Scheibenkäse kurz vor Ende auf die Pattys legen und leicht anschmelzen lassen.
  8. Karotten-Buns mit Salat, Burgersauce nach Wahl, Hackfleisch-Patty, Tomaten- und Gurkenscheiben belegen.
The Blonde Stories http://www.theblondestories.com/

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.