Live Escape Game – ich habe den Gruppenspaß getestet!

Ich habe das größte Live Escape Game Europas getestet

Habt ihr schon einmal etwas von Live Escape Games gehört? Momentan ist das Gruppenspiel in aller Munde und immer mehr Live Escape Game Rooms eröffnen in großen und kleinen Städten. Ich durfte mit 4 Freunden das frisch eröffnete und größte Live Escape Game Center Europas in Berlin besuchen und ein Spiel ausprobieren – und ich kann euch sagen, es war feucht und fröhlich! 😀

Was ist ein Live Escape Game?

Für alle, die noch nicht davon gehört haben: Live Escape Games gab es lange Zeit nur als Spiele auf dem Computer, als App auf dem Handy oder als Brettspiel. Irgendwann kam jemand auf die grandiose Idee das Spiel in die Realität umzusetzen und traf damit genau in’s Schwarze! Denn wenn etwas schon als virtuelles Spiel Spaß macht, dann ist es unter „Live-Bedingungen“ doch noch viel besser! Das dachten sich auch viele weitere Jungs und Mädels und bevölkerten die Live Escape Games.

Worum geht es bei einem Live Escape Game?

Wie es der Name ja schon andeutet, geht es bei einem Live Escape Game darum zu flüchten. 2-10 Spieler (je nach Art des Spiels) müssen versuchen, aus einem oder mehreren Räumen innerhalb 60 Minuten heraus zu kommen indem sie mithilfe von Hinweisen im Raum verschiedene Aufgaben lösen. Das schaffen sie nur, wenn sie in Teamwork zusammenarbeiten – eine gute Möglichkeit also, um das Gruppengefühl zu stärken! Kein Wunder, dass auch immer mehr Firmen auf den Geschmack gekommen sind und Live Escape Games für ihre Mitarbeiter anbieten.

Bei einem Live Escape Game gibt es verschiedenste Szenarien und Themen für das jeweilige Spiel. Von Gruselspielen, bei denen die Räume so aufgebaut sind, dass man z.B. aus einer verlassenen Psychatrie fliehen muss, über Spiele, die auf TV-Serien aufgebaut sind, bis hin zu Trinkspielen, bei denen du und deine Freunde vorgeben Einbrecher zu sein, die in einen alten Schnapsladen eingebrochen sind um das geheime Alkoholrezept zu klauen. Beim Live Escape Game ist alles möglich! Letzteres Szenario habe ich ausprobiert – die Schnapsladen-Mission im Escape Berlin!

Wie war es?

Kommen wir zum wichtigsten Punkt – wie war das Spiel? Schließlich geht es beim Spielen vor allem um Spaß, klar! Da ich ein Grusel-Live-Escape-Game bereits schon einmal in Düsseldorf gemacht hatte und davon total begeistert war, freute ich mich schon wahnsinnig darauf ein weiteres Spiel ausprobieren zu können! Diesmal sollte es etwas sein, was ich so noch nicht kannte. Also entschieden wir uns für das Spiel Schnapsladen. Hier gehört das Trinken zu den Aufgaben um am Ende die Lösung zu bekommen und das Spiel zu gewinnen. Da es sich um echten Schnaps handelt, müssen die Spieler mindestens 18 Jahre alt sein. Dafür macht es sich aber besonders für Junggesellenabschiede oder Geburtstagsfeiern gut! Wer keinen Alkohol trinken möchte, kann dort stattdessen aber auch auf Wasser ausweichen. Durch das Live Escape Game in Düsseldorf waren meine Erwartungen hoch – und ich wurde nicht enttäuscht!

Wir kamen in einen Raum, der wie ein Schnapsladen eingerichtet war. Überall standen Flaschen mit Alkohol, aber auch Balsamico und verschiedene Öle. Nun hieß es für uns: finde erstmal die erste Aufgabe! 😀 Ohne weitere Instruktionen wurden wir also quasi „ins kalte Wasser“ geworfen. Hier hätte mir ein kurzes Video mit einer einleitenden Geschichte gefallen, um sich in das „Einbrecher-Feeling“ besser hineinversetzen zu können. Für die Atmosphäre hätte uns außerdem ein wenig spannende Hintergrund-Musik bestimmt noch mehr als wahre Einbrecher fühlen lassen 😉

Ansonsten hatten wir aber alle wahnsinnig viel Spaß bei dem Spiel! Natürlich kann ich euch nicht genau beschreiben, was die Aufgaben waren und was für lustige Dinge während des Spiels passierten. Schließlich will ich nicht spoilern! Nur so viel kann ich zu der Schnapsladen-Mission verraten – wenn ihr gut und schnell genug seid, dann wartet eine wilde Überraschung auf euch! 😉

Am Besten ihr testet es selbst einmal aus – schnappt euch ein paar gute Freunde und habt einfach Spaß zusammen!

Vielen Dank an Escape-Berlin.de

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.