Meine erste Fashion Week in Berlin – Juli 2017

Fashion Week Berlin SS 2018

Die Fashion Week ist vorbei und damit endet eine Woche voller spannender Events, aufregenden Shows, netten Bloggertreffen und interessanten Vorträgen. Für mich war es die erste Fashion Week, zu der ich „richtig“ eingeladen wurde. Zwar war ich auch schon das letzte Mal bei der Show von Laurèl dabei, allerdings bekam ich damals die Chance spontan durch den TV-Sender rbb und nicht über eine direkte Einladung. Diesmal konnte ich also die Fashion Week von Anfang bis Ende genießen, auf tolle Parties wie die Coca Cola Summernight gehen, mich mit anderen Bloggern z.B. beim Fashion Blogger Café austauschen und bei den Shows von Ewa Herzog, Nathini Van Der Meer, Mykke Hofmann, Rebekka Ruétz, Last Heirs und Prabal Gurung dabei sein. Hier stelle ich euch die Mode der tollen Designer für die kommende Saison vor (Spring/Summer 2018) und zeige euch mit welchen Trends ihr demnächst schon einmal rechnen könnt. 

Ewa Herzog

Direkt die erste Show, die ich sehen durfte, hat mich total begeistert. Die Designs von Ewa Herzog sind wunderschön, die Schnitte sehr feminin und mit viel Spitze und transparentem Stoff versehen. Es war die perfekte Mischung aus Lässigkeit und Eleganz. Besonders aufgefallen sind mir die überlangen Spitzenärmel und das Spiel aus verschiedenen leichten Stoffen und luftigen Schnitten. Definitiv ein Trend für die kommende Saison! Die Kleider und Zweiteiler machten Lust auf eine sommerliche Cocktailparty über den Dächern von Berlin. 

(Fotos: Mercedes-Benz Fashion, http://mbfashionweek.com/berlin/)

Natini Van Der Meer

Eher wie eine Vernissage aufgebaut war die Show von Nathini Van Der Meer. Es gab keine festen Sitzplätze, die Models schritten durch das Publikum und man konnte die Designs ganz aus der Nähe betrachten. Die Kollektionen hingen als Gemälde im Graffiti-Stil an den Wänden, davor positionierten sich schließlich die Models. Ein Sänger trat auf uns sorgte für Musik, die an eine Mischung aus Soul und 80’s erinnerte. Man konnte sich Getränke holen und in lockerer Atmosphäre durch den Raum gehen. Eine wirklich außergewöhnliche Inszenierung, mit der, den verwirrten Gesichtern der Gäste zu urteilen, wohl keiner gerechnet hatte. Die Designs betonten vor allem drei Farbwelten: Goldgelb, Signalrot und Marineblau. Die Kombinationen erinnerten stark an den College-Stil.

(Fotos: Mercedes-Benz Fashion, http://mbfashionweek.com/berlin/)

Mykke Hofmann (ehemals Holy Ghost)

Die Show von Mykke Hofmann (ehemals Holy Ghost) in den Räumen des Magazins in der Heeresbäckerei begann mit einer kurzen Videosequenz, in der das Designer-Duo ihre Namensänderung erklärten. Dann begann die Show, in der vor allem Designs mit geometrischen Formen, klaren Schnitten und monochromen Allover-Looks gezeigt wurden. Es gab viele Wickeltechniken und gedeckte Töne zu sehen, die mit zartem Blau oder Rosa, aber auch mit knalligem Pink oder Orange kombiniert wurden.

Rebekka Ruétz

Wer meine Instagram Story verfolgt hat, der wird es schon wissen: leider habe ich die Show von Rebekka Ruétz verpasst. Da ich knapp 10 Minuten zu spät war, konnte ich mir die Show nur noch auf der aufgebauten Live-Übertragung anschauen. Das ärgerte mich total, denn die Show sah umwerfend aus: die Outfits waren vielfältig und originell, auf feminine zarte Blumenmuster folgten knallbunte Retro-Kombinationen, sportliche Hoodies wurden gepaart mit Spitzenkleidern und farbenfrohen Sonnenbrillen. Als Models liefen unter anderem GNTM-Kandidatinnen wie Serlina Hohmann oder Romina Brennecke, sowie ein wunderschönes Senior-Model. Auffällig waren auch die One-Shoulder-Blusen, die Oversize-Schnitte und die transparenten Stoffe. Eine Kollektion, die mir definitiv in Erinnerung bleibt!

(Fotos: Mercedes-Benz Fashion, http://mbfashionweek.com/berlin/)

Last Heirs

Die Show des Designer-Duos Last Heirs war wieder sehr außergewöhnlich. Nach einem etwas unorganisierten Einlass, gab es keine klassische Runway-Show zu sehen, sondern einen Raum, an dem die Models in verschiedenen Ecken sitzen und sich unterschiedlichen Aufgaben widmen. Es wurde symbolisch die Arbeit hinter einer Modemarke dargestellt: von der Erstellung der Designs, über die Arbeit an Nähmaschinen bis hin zum Fotoshooting. Die Outfits waren dabei von Plastik- und Lederhosen, Jeansjacken und langen College-Socken dominiert. Leider war der Raum durch 25 Grad Aussentemperatur so stark aufgeheizt, dass man nicht allzu viel Zeit dort verbringen konnte und die ersten Gäste schon nach 10 Minuten wieder gingen. 

Prabal Gurung

Eine Show, auf die ich mich schon die ganze Woche gefreut hatte und die meine Fashion Week perfekt abrundete: Prabal Gurung, der zum ersten Mal auf der Berliner Fashion Week seine Designs vorstellte. Das Augenmerk der Kollektion war vor allem auf den Multikulturalismus gelegt. Durch mehrstufige Volants erinnerten die Kleider und Röcke stark an Flamenco-Variationen, die Schnitte und Farben waren aber vor allem von Marokko und seinen Traditionen inspiriert. Auch Statement-T-Shirts mit Sprüchen wie „I Am An Immigrant“ oder „The Future Is Female“ unterstützten den politischen Gedanken hinter der Kollektion. Eine aufregende und wunderschön gemachte Show, die am Ende durch das Schlusslied „Imagine“ von John Lennon für Gänsehautfeeling sorgte.  

(Fotos: Mercedes-Benz Fashion, http://mbfashionweek.com/berlin/)

Für die kommende Spring/Summer Saison sind also vor allem diese Trends gefragt: Spitze kombiniert mit luftigen Stoffen, College-Stil, Oversize Ärmel, One-Shoulder-Blusen und Polka Dots.

Ich bin unglaublich dankbar, dass ich so großartige Shows besuchen durfte, dass ich so viele bekannte Gesichter sehen und Hände schütteln konnte und dass es mir möglich war eine Menge Inspirationen zu sammeln. Es war toll, zu einem solchen Spektakel gehen zu dürfen und ich wurde wahrhaftig nicht enttäuscht. Die ganze Atmosphäre und das „Drumherum“ auf den Shows der Fashion Week ist wirklich beeindruckend und ich freue mich, wenn ich das nächste Mal wieder dabei sein kann.
 Fashion Week Berlin Streetstyle

6 Comments

    • Hey Fio,

      ja, die Woche war wirklich toll :) Wie fandest du denn das Fashion Blogger Café? Ich fand die Location total schön und das Wetter hat perfekt zu dem Strand- und Urlaubsfeeling gepasst!

      Ich wünsche dir noch ein schönes Wochenende!
      Liebe Grüße,
      Lara

  • Hey meine Liebe, was für eine schöne Zusammenfassung. Ich freue mich jetzt schon auf meine erste Einladung und hoffe, dass ich 2018 mit dabei sein darf.

    Liebe Grüße Ramona

    • Hey Ramona,

      danke dir!! Oh ja, das ist wirklich eine spannende Erfahrung :) Sag Bescheid, wenn du das nächste Mal dabei bist 😉

      Liebe Grüße und hab ein schönes Wochenende,
      Lara

    • Hey Caro,

      Jaaa, die war wirklich schön! Ich würde am liebsten alles davon selbst tragen!
      Ich hoffe, das nächste Mal klappt’s dann, dass wir uns treffen! Ich würde mich freuen.

      Liebe Grüße,
      Lara

Schreibe einen Kommentar zu Ramona Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.