Warum ich auf Instagram nun auch Fotos poste, die ich lieber direkt gelöscht hätte

English Version below 🇺🇸

Fail Instagram

Hallo ihr Lieben,
Instagram ist ein wichtiger Bestandteil meines Blogs und mittlerweile erreiche ich dort regelmäßig eine tolle Community – euch! Ihr bekamt bisher natürlich nur ausgewählte Fotos zu sehen. Ich habe mir aber nun schon länger Gedanken darüber gemacht warum ihr eigentlich meinem Account folgen solltet, obwohl er sich nicht stark von 347859260 anderen Profilen auf Instagram unterscheidet. Nachdem ich aber seit einiger Zeit selbst extrem gelangweilt bin von den immer gleichen Motiven und den perfekt bearbeiteten Fotos vieler Accounts, habe ich beschlossen zu zeigen, was wirklich hinter dem schönen Schein auf Instagram steckt. Aufblasbare Flamingos im Pool, schön drappierte Avocadotoasts und wallende Haare an menschenleeren Orten sind eben nicht die reale Welt. Gerade in der scheinbar perfekten Welt von Instagram kann man doch mal ganz schnell Selbstzweifel bekommen, aber ich weiß aus eigener Erfahrung, dass jeder Fail Bilder hat 😉

Die Realität hinter den Bildern

Manche von euch werden es wahrscheinlich schon bemerkt haben: Vor einiger Zeit habe ich den Hashtag #swipetosight (im Sinne von „wische um es zu erkennen“) ins Leben gerufen. Mit der Multi-Foto-Funktion von Instagram könnt ihr nun also mein übliches bearbeitetes Endfoto sehen, aber auch wischen, um die Realität dahinter zu entdecken. Das sind beispielsweise Foto-Fails (Wind ist mein täglicher Gegner), die (unschöne) Umgebung drumherum oder das Originalbild vor der Bearbeitung. Man hat also den direkten Vergleich zwischen Instagram-Bild und Outtake aus der gleichen Situation.

Ich merke verstärkt, wie sich die Instagram-Community wandelt und sich mehr Authentizität, vor allem bei Influencern, wünscht. Es gibt zwar mittlerweile immer häufiger Instagram-vs-Reality-Fotos, allerdings sind diese oft im Fitness-Bereich zu finden (Beispiel: „Saggysara“) oder als eigener ausgegliederter Account (Beispiel: Novalanalove mit „neverfailedsogood“). Deswegen möchte ich als (Fashion)-Bloggerin zeigen, dass ein Bild meistens nicht so spontan entsteht wie es aussieht und es genügend missglückte Gesichtsausdrücke gibt, die es normalerweise nicht auf Instagram & Co schaffen würden. Häufig sind es auch merkwürdige Situationen, in denen die Fotos entstehen, von der ihr aber natürlich nichts mitbekommt (wer 10 Mal über eine befahrene Straße läuft um ein „zufälliges“ Streetstyle-Bild beim Laufen zu bekommen, weiß wovon ich rede).

Für mehr Authentizität auf Instagram

Ich würde mich freuen, wenn Instagram wieder etwas mehr zu dem wird was es einmal war – eine App, auf der man schöne Momente mit Anderen teilt. Und ich hoffe, dass Instagram wieder weniger von dem wird was es zur Zeit ist – eine App, auf der nur noch inszenierte Situationen gezeigt werden, jede Gesichtscreme als Gewinnspiel verramscht wird und sich ein Großteil der Feeds bis auf den letzten retuschierten Pixel gleicht. 

Ein paar Beispiele meiner Swipe-Bilder seht ihr hier. Wer sich mehr meiner Fail-Bilder anschauen möchte – schaut gerne auf meinem Instagram-Kanal vorbei :) Nutzt auch gerne den Hashtag #swipetosight und markiert mich darauf, damit ich auch eure Fails sehen kann!

Was ist eure Meinung zu dem Thema? Lasst mir gerne eure Gedanken da!

Never Failed So Good

Authentizität Instagram

Authentizität auf Instagram

Instagram Fails

Instagram Feed

English Version 🇺🇸

Why I’m posting pictures on Instagram that I’d rather have deleted

Hey Loves,
Instagram is an important part of my Blog and I’m reaching a lovely community with it regularly – you guys! Of course you only got to see selected pics by now. But since a long time I thought about why you should actually follow my account, even if there’s not such a big difference to 347859260 other profiles on Instagram. And also since a long time I’m bored of all the same content, motives and perfectly edited pics of many accounts. This is the reason why I decided to show you what is behind that sparkling world on Instagram. Inflatable flamingos in the pool, pretty arranged avocado toasts and waving hair at empty places just isn’t the real life. Especially in this apparently perfect Instagram world people can get self-doubts easily, but I know from my own experience that every fail has it’s pictures 😉

The reality behind the pictures

Some of you might have noticed it already: some time ago I initiated the hashtag #swipetosight (in the sense of „swipe to find out“). With the multi-photo-carousel-tool of Instagram you can now see my common picture, but you can also swipe to see the reality behind it. This can be for example some fails (wind is my all-time-enemy), the (not so pretty) surroundings or the original picture before the editing. So you have the direct comparison between the „normal“ Instagram-pic and the Outtake out of the same situation.

I recognize how the Instagram-community is changing and is asking for more authenticity, especially from „Influencer“. There are already some accounts that show „Instagram-vs-Reality-Pictures“, but this is mostly done in the section fitness (for example „Saggysara“) or as an own outsourced account (for example Novalanalove with „neverfailedsogood“). This is why I want to show you as a (fashion-)blogger that a picture mostly isn’t taken so spontaneous as it seems and that there are a lot of failed facial expressions that usally aren’t shown on Instagram & Co. Besides, in many cases the situation in which a picture is taken can be a bit weird, but none of you would see it in the end (all those who ran several times across a trafficked street to get a „incidentally“ streetstyle-picture know what I’m talking about). 

More authenticity on Instagram

I would be happy if Instagram will get back to what it actually was – an App on which people share their beautiful moments. And I hope that Instagram will be less from what it is currently – an App on which you can only find staged moments, every face cream is selled off and most of the accounts are similar right down to the last retouched pixel. 

Above you can see some examples of my swipe-pictures. For everyone who wants to see more of my fail pics just stop by my instagram account here :) And don’t hesitate to use the hashtag #swipetosight so that I can also see your failed pics!

6 Comments

  • Großartige Idee! Ich gehöre auch zu denen, die sich mehr Authentizität und Ehrlichkeit wünschen und so wie du das angehst, macht es Spaß (und auch Mut) zuzuschauen. Vielen Dank also fürs Nicht-Perfektsein 😉

    • Hey Myriam,
      das freut mich total! Schön, dass du das so siehst <3
      Am Anfang war es tatsächlich eine ziemliche Überwindung für mich 😀 Aber ich fand sie lustig und ich dachte mir: das bin halt ich, also warum soll ich immer nur eine geschönte Seite von mir zeigen. Deswegen habe ich es dann doch gemacht und mittlerweile freue ich mich schon immer, wenn mal wieder so ein Fail-Bild entsteht 😀

      Liebe Grüße,
      Lara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.