Wach mit Kakao – Energiebooster aus Guarana

Koawach

Viele können den Morgen ohne Kaffee gar nicht richtig starten, andere hassen ihn. Ein unbestreitbarer Wachmacher ist er aber trotzdem – durch das Koffein. Wer morgens lieber Kakao trinkt, aber nicht auf den Energiekick verzichten möchte, dem wird jetzt eine schokoladige Alternative geboten. Koawach ist eine Trinkschokolade, in der neben edlem Kakao aus Lateinamerika auch Guarana enthalten ist. Es wirkt genauso belebend wie Koffein, ist aber bekömmlicher und langanhaltender.

Koawach Gründer traten bei „Die Höhle der Löwen“ auf

Die Köpfe hinter dem Wachmacher-Kakao sind Daniel und Heiko, die mit ihrem Konzept auch schon bei der vox-Sendung Die Höhle der Löwen punkten konnten. Ihnen sind vor allem der ökologische Anbau und die fairen Handelsbeziehungen zu den Kakaobauern wichtig. Neben den Sorten Klassik, Chili und Zimt/Kardamom gibt es die Trinkschokolade auch mit der extra Portion Guarana. Die Sorte Koawach pur hat mit 11% den höchsten Guarana-Anteil um auch den längsten Tag zu überstehen. Wer dagegen auch abends gerne einmal eine Heiße Schokolade trinkt, der kann auf Dschungelkakao und Edelbitter zurückgreifen, denn in diesen Sorten ist kein Guarana enthalten. Für 5,49€ je 120g Packung gibt es den Wachmacher in Supermarkt-Filialen wie Edeka, Rewe und Kaisers oder online.

Habt ihr den Koawach Kakao schon probiert?

Wer übrigens mehr Infos über Guarana allgemein sucht, wird hier fündig!

1 Comment

  • Die Sorte mit dem hohen Guarana-Anteil verunsichert mich ja eher bzw. macht mir Angst vor dem Geschmack. :/ *lol* Als vor ein paar Jahren Guarana plötzlich als dieses grosse, neue Energy-Ding angepriesen wurde, fand ich mein erstes Guaranakaugummi „komisch“, einen Guarana-Energydrink dann schon total eklig.
    In meinem Kopf kann man Schoggi mit Guaranageschmack ja nur veranstalten; ich glaube zwar, dass ich’s trotzdem mal probieren würde, aber das nur mit ganz grosser Skepsis! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.