Mode und Heilkraft – passt das zusammen?!

Finejewels

Edelsteine mit heilender Wirkung, die als Ketten, Armreifen oder Ohrringe verarbeitet sind – das versteht man unter Mineralienschmuck. Diese Art von Schmuck sah man bisher meistens eher in Esoterik-Shops oder Sammler-Vitrinen. Mittlerweile erleben sie aber ein Revival, denn sie haben es wieder auf den Catwalk und in die Läden geschafft. Jeder Edelsteinart wird eine andere Wirkungsweise zugeschrieben. Bernstein zum Beispiel soll bei der Entscheidungsfindung helfen und Nervosität entgegenwirken und Rosenquarz soll Schlafprobleme mildern. Der rote Edelstein Rubin soll die Willenskraft stärken und der schwarze Stein Onyx soll für gesündere Haut sorgen. Außerdem wird jedem Sternzeichen ein Edelstein zugeschrieben. Beispielsweise wird Bernstein dem Sternzeichen Zwillinge zugeordnet, Rosenquarz dem Sternzeichen Stier, Rubin dem Sternzeichen Löwe und Onyx wird dem Sternzeichen Steinbock zugeordnet. Ihre energetische Wirkung entfalten sie vor allem durch die im Stein enthaltenen Mineralien, die auf den Organismus wirken, sobald man sie am Körper trägt. Ob man dran glaubt oder nicht, bleibt jedem selbst überlassen – aber schön sehen sie allemal aus. Ich selbst habe einige Bernstein-Schmuckstücke die mir meine Mutter geschenkt hat, da dieser Mineralstein in Polen sehr beliebt ist und dort an der “Bernsteinküste” zu finden ist.

Natürlich gibt es neben Geschäften mit hochwertigen Edelsteinen auch eine Vielzahl von Händlern, die Steine verkaufen, dessen Herkunft eher fragwürdig ist. Wenn ihr euch aber tatsächlich hochwertigen Mineralienschmuck kaufen wollt, dann schaut mal bei finejewels24 unter der Kategorie Mineralienschmuck vorbei. Hier gibt’s nämlich nicht nur Markenschmuck wie Tiffany & Co., Cartier oder Chopard, sondern auch seltenen Echtschmuck exklusiver Juweliere. Das Ganze hat natürlich seinen Preis, aber es sind auch viele Stücke unter 150€ zu finden. Die Seite ist ein Online-Marktplatz, die sich auf Luxus-Schmuck spezialisiert hat.

Mineralienschmuck kombinieren

Meiner Meinung nach sollte Mineralienschmuck definitiv aus der verstaubten, esoterischen Ecke befreit werden. Schließlich lassen sie sich zu verschiedensten Outfits schön kombinieren und sehen feminin und filigran aus. Außerdem können sie auch eine “Glücksbringer-Funktion” haben, so wie mein Bernsteinschmuck es für mich hat, obwohl ich normalerweise nicht an esoterische Heilkräfte glaube. Am Besten passen gedeckte Farben sowie schwarz und weiß zu Edelstein-Schmuck, da sie nicht zu stark von den Steinen selbst ablenken. Aus dem gleichen Grund sollte man von zu vielen Mustern und bunten Tönen eher Abstand nehmen, wenn man Edelstein- bzw. Mineralienschmuck trägt. Stattdessen kann man beispielsweise mit unterschiedlichen Stoffen und Tonkombinationen einer Farbreihe experimentieren, oder die Farben des Steins aufgreifen. Bei Bernstein eignen sich z.B. Beige-, Gelb- und Orangetöne besonders gut dafür. 

Habt ihr auch Schmuck, der euch als Glücksbringer dient? Und wie findet ihr Mineralienschmuck? Lasst mir gerne eure Meinung da 🙂

 

*in liebevoller Zusammenarbeit mit finejewels24.com/de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.